Rechnungsstellung beim Privatpatienten

Die Erstellung der Privatrechnungen erfolgt in regelmäßigen Abständen durch den Praxisinhaber. Über eine Verrechnungsstelle kommen die Rechnungen zum Patienten. Die Verrechnungsstelle bucht die Zahlungseingänge, führt die – glücklicherweise seltenen – Mahnverfahren durch und informiert die Praxis über säumige Patienten.

Ich freue mich, mit der Abrechnungsstelle meines Cousins, Herrn Dr. Robert Pellengahr seit Jahren in optimaler Weise zusammen arbeiten zu dürfen.

Sollten einmal Probleme mit den Rechnungen auftreten, können sich die Patienten vertrauensvoll an die Abrechnungstelle oder den Praxisinhaber wenden.

Hier können Sie die Homepage der Abrechnungsstelle besuchen.

In letzter Zeit kommt es bei einigen öffentlichen Versicherern (KVB und Postbeamtenkrankenkasse) vermehrt vor, dass ungerechtfertigt Gebührenordnungspunkte gestrichen werden. Die Intention scheint klar zu sein: Wenn sich nur einige der oft älteren Patienten nicht wehren oder wegen der wohl absichtlich unübersichtlichen Darstellungsweise auf den Abrechnungsbelegen die Minderung des Auszahlungsbetrag übersehen, spart die Kasse viel Geld.

Sollten Ihnen einmal Abrechnungspositionen nicht anerkannt werden, melden Sie sich in der Praxis. Oft ist mit einer separtaten Begründung das Problem aus der Welt.