Ambiente

Wir wollen, dass Sie sich bei uns wohlfühlen.

Es liegt in der Natur der Sache, dass Menschen, die eine Arztpraxis aufsuchen, oft von gesundheitlichen Problemen bedrängt sind. In den Räumlichkeiten unserer Praxis versuchen wir Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.

IMG_4845

In den Räumen unserer Praxis wird Wohlfühlen großgeschrieben. Mit geschmackvoller Dekoration, Originalbilder örtlicher Künstler und optimaler architektonischer Aufteilung der Behandlungsräume und der Aufenthaltsräume, können wir eine sehr angenehme und beruhigende Atmosphäre schaffen, in der dem Arzt das Heilen leichter gemacht wird.

Eingang aussen max opt

Damit auch Patienten mit Behinderungen sowie Mütter mit Kinderwägen unsere Praxis besuchen können, haben wir einen Aufzug realisiert, der unsere behindertengerechte Praxis ebenerdig erschließt.

Das Ambiente drückt unseren Anspruch als Hausarztpraxis mit umfassenden Möglichkeiten aus.

Die natürliche Ausstrahlung der Massivholzmöbel lässt die technischen Vorzüge der modernen und auf dem aktuellen Stand befindlichen Medizintechnik in den Hintergrund treten. Die erforderliche Datenverarbeitung wurde so integriert, dass der persönliche Kontakt zwischen Mitarbeitern und Patient nicht gestört wird. Sie sollen sich bei uns wohl fühlen!

IMG_4847

Die in der Praxis ausgestellten Acryl-Bilder wurden größtenteils von Frau Jutta Metzmacher gemalt und tragen zur positiven Grundstimmung der Praxis bei.

Wir empfangen Sie in der Anmeldung. Hier werden die (leider immer umfangreicheren) Formalitäten geregelt.

 

Anmeldung weihnachten 2008 opt

Die ärztlichen Gespräche und Untersuchungen finden in den drei Sprechzimmern statt, wobei eines zusätzlich für die Untersuchung und Behandlung von Säuglingen und Kleinkindern eingerichtet ist.

 

Kleine chirurgische Eingriffe sowie Verbände, physikalische Therapien, die Akupunkturbehandlungen sowie die technischen Untersuchungen erfolgen in speziell ausgerichteten Räumen.

KinderzimmerDas Patienten-WC im Eingangsbereich ist behindertengerecht ausgestattet. Behinderte Patienten und kinderwagengeplagte Mütter können die Praxisräume ohne Stufen über einen eigens für Sie gebauten Aufzug erreichen. Ein Rollstuhl steht Ihnen bei Bedarf zur Verfügung.

Während Ihrer Wartezeit können Sie sich an unserer Teestation bedienen.

Zu Ihrer Information und Unterhaltung können Sie in unserem Wartezimmer nun auch bewegte Bilder im Wartezimmerfernsehen genießen.

Hier bieten wir Ihnen Informationen über Gesundheitspolitik, Patientenrechte und unterschiedliche Themen der Unterhaltung wie Reisefilme und Naturaufnahmen.

Aktuelle Informationen über die Praxis mit Urlaubszeiten und Vertretungsärzten runden das Programm ab.