Mit Beratung zur Entscheidung

Wer soll mich wie untersuchen und behandeln?

Jede Erkrankung kann auf unterschiedliche Weise behandelt werden. Um die für den Patienten richtige Entscheidung treffen zu können sind fundierte Informationen zwingend notwendig.

Jeder Versicherte hat die Möglichkeit unterschiedliche Ärzte nach ihrer Meinung zu fragen. Je nach fachlichem Hintergrund, aktueller Tätigkeit und persönlichen Vorlieben wird der Rat aber jeweils unterschiedlich sein.

Fachärzte sind natürlich in der Lage spezielle Untersuchungen durchzuführen und Empfehlungen in ihrem begrenzten Fachgebiet auszusprechen, der Mensch besteht jedoch aus mehr als einem Organsystem und oft passen die Empfehlungen mehrerer Fachärzte einfach nicht alle zu einem Patienten. Auch die Ziele der Patienten sind unterschiedlich.

Ein guter Hausarzt ist mit seinem breiten Grundwissen der ideale Partner, Therapieentscheidungen fundiert abzuwägen und zu treffen. Er kennt die örtlichen Fachärzte, ihre Vorlieben und Stärken. Er kennt die unterschiedlichen fachärztlichen Untersuchungsmethoden, ihre Risiken und Nutzen ebenso wie die deren Therapiemöglichkeiten. Er kann anhand der Arztbriefe die Beweggründe der jeweiligen Kollegen bewerten und  in das Gesamtbild der Erkrankung oder Verletzung einordnen.

Natürlich ist es der Patient, der entscheiden muss – er muss schließlich auch mit den Folgen leben. Die unterschiedlichen Auswirkungen der jeweiligen Therapieoptionen sind ihm ohne eine fundierte hausärztliche Beratung oft nicht ausreichend bekannt. Da hilft Googeln nur begrenzt.

Durch die vielen unterschiedlichen  Stationen während der Facharztausbildung können die Patienten auf einen großen Erfahrungsschatz  zugreifen.

„Die Tätigkeit als unabhängiger Berater für die Patienten ist ein Highlight meines Berufs!“ (Dr. M. Metzmacher)